Fotolia Billion Photos.com

Kofferpacken leicht gemacht

Egal, ob Sie beruflich unterwegs sind oder bald in den Urlaub fahren – die Koffer warten darauf, gepackt zu werden. Doch was muss wirklich mit? Was kann zu Hause bleiben? Und was dürfen Sie auf keinen Fall vergessen? Die wohlfühlweb-Redaktion hat für Sie viele nützliche Tipps zusammengestellt, damit Sie bei Ihren nächsten Urlaubsvorbereitungen nicht den Überblick verlieren und das Kofferpacken nicht zur Zerreißprobe wird. 

Erst planen, dann packen ...

Für die einen ist es einfach, für andere eine Herausforderung: das Kofferpacken. Das wohlfühlweb hilft Ihnen, Platz im Koffer zu sparen.Sind sechs verschiedene Bikinis wirklich notwendig? Bevor es mit dem eigentlichen Packen überhaupt losgeht, sollten Sie sich überlegen, was Sie wirklich brauchen. Eine Checkliste kann dabei durchaus nützlich sein. Außerdem ist es sinnvoll, zunächst alles auf dem Bett zu sammeln und erst dann mit dem Packen zu beginnen.

Tipp: Werfen Sie vorab einen Blick auf das Wetter und ergänzen Sie je nach Vorhersage Ihre Packliste. 

Rollen, statt falten

Sie haben richtig gehört: Statt Ihre T-Shirts und Handtücher wie gewohnt zu falten, rollen Sie sie einfach mal zusammen. Sie werden erstaunt sein, wie viel Stauraum dadurch gewonnen wird. Weiterer Vorteil: Die Sachen sind auch nach der Ankunft knitterfrei. Für noch mehr Stauraum können Sie auf einen altbewährten Trick zurückgreifen: Unterwäsche und Socken einfach in die Kofferecken stopfen. 

Shampoo-Pannen vorbeugen

Packen Sie Shampoo, Duschgel und andere Kosmetikprodukte, die auslaufen können, in verschließbare Plastikbeutel. So bleibt auch garantiert alles sauber und trocken. Bei den Toilettenartikeln kann man außerdem viel Raum und Gewicht sparen. Nehmen Sie einfach verschiedene Proben oder spezielle Reise-Editions mit.

Aufgepasst! Alle Kosmetika, die mehr als 100 Milliliter fassen, dürfen bei einer Flugreise nicht ins Handgepäck! 

Schweres kommt nach unten

Schuhe, Kosmetiktaschen oder Weinflaschen: Schwere Stücke gehören auf den Kofferboden beziehungsweise in die Nähe der Kofferrollen. Nur so kann auch nichts eingedrückt werden, und in Ihrem Koffer bleibt es obendrein schön ordentlich.

Wertsachen immer ins Handgepäck

Kamera, Laptop und teurer Schmuck: Packen Sie Ihre Wertsachen immer ins Handgepäck. Sollte Ihr Koffer dann verloren gehen, ist alles Wertvolle sicher bei Ihnen. Damit Sie Ihr Gepäck einfach wiederfinden, bringen Sie an Ihrem Koffer immer ein Namensschild an.

 

Informieren Sie sich vorab

Wie heißt es so schön – andere Länder, andere Sitten. Vorbereitung ist deshalb die halbe Miete. Brauchen Sie in Ihrem Urlaubsland einen speziellen Adapter oder eine Vignette? Informieren Sie sich vorab, das spart Zeit und schont die Nerven. Keinesfalls vergessen sollten Sie Reisepass, E-Card, Reiseapotheke und das nötige Kleingeld. 

Reiseapotheke für akute Probleme

Eine Reise beginnt mit dem ersten Schritt. In diesem Fall wäre das die Zusammenstellung einer Reiseapotheke. Das hat den Vorteil, dass Sie bei einem Zwischenfall gleich etwas dagegen unternehmen und ein heimisches, Ihnen bekanntes Medikament verwenden können, ohne sich auf fremdartige Tabletten verlassen zu müssen. 

 

Hier können Sie Tipps für Ihre Reiseapotheke downloaden